HEULIA,  01. Januar 2021,

 

 

Huhuuuuuuuuuh! 

Guten Morgen, ich hoffe, ihr seid gut im neuen Jahr angekommen! Es ist noch dunkel, und ich sitze an meinem Wachposten auf dem Haselnussbaum im Garten. Diese Silvester-Nacht war so herrlich ruhig wie schon lange nicht mehr! So still, dass ihr das Wichtigste miterleben könnt!

 

Eigentlich gibt es keine Nüsse mehr. Die Eichhörnchen haben sie versteckt oder gefressen. Doch hört ihr das? 

 

pling  🔔    ... pling🔔 ...  pling 🔔 

 

 

Seht, was passiert ist! 

 

 

 

 

Es ist wie im Märchen! Ihr habt 3 Wünsche frei! Aber nur Herzenswünsche, das heißt,  Dinge die man nicht kaufen kann!

Vielleicht habt ihr einen tiefen Wunsch, der mit euren Träumen, eurer Zukunft, mit eurer Familie, der Welt oder euren Freunden zu tun hat? Etwas, das euch zufriedener macht? Oder etwas, das euer Leben verschönert und erleichtert? Überlegt es euch gut!

Wenn ihr ganz fest daran glaubt, geht es in Erfüllung.

 

Nehmt euch Zeit. Wir sehen uns wieder!

 

Huhuhuuuuuuuh!    Eure HEULIA 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FRIEDA, 02. Januar 2021

 

Hallo Kinder!

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr!

Erinnert ihr euch an unser Milchreis-Frühstück am 25. Dezember 2020?

 

25. Dezember 2020, Dänischer Brauch: Mandel im Milchreis
25. Dezember 2020, Dänischer Brauch: Mandel im Milchreis

 

 

 

Ich bin der Glückspilz, der die Mandel auf den Löffel bekam! Das bedeutet, ich habe im neuen Jahr besonders viel Glück!

 

 

Das freut mich total!  Der Reis war auch richtig lecker!

 

Tschühüss!      Eure FRIEDA 

KUNO, 03. Januar 2021

 

Hallo Kinder! 

Heute stelle ich euch meinen Bruder Bieni-Bär vor. Der heißt so, weil er ein Muttermal unter dem linken Fuß  hat, das aussieht, wie eine richtige Biene!

 

Wir besuchen gerade die KuTi-Oma.  

 

 

 

Die Omi hat uns selbst gebackene Plätzchen geschenkt! Statt mit Zucker hat sie sie mit Honig gebacken  - extra für uns. Njam njam!

 

 

 

Jetzt kuscheln wir uns in Omis Sofa, und sie zeigt uns einen Film über Bienen. 

 

Tschühüss!     Euer KUNO mit BIENI-BÄR 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Onkel BRANCO, 04. Januar 2021

 

Hallo Kinder!

Nach dieser wunderbaren Zeit auf dem KuTihof muss ich mich nun erstmal verabschieden. Das ist gar nicht so einfach, weil ich ja alle hier soooo lieb habe. Aber es zieht mich wieder in meinen Wald, der ja auch mein Zuhause  ist. 

Seht mal, ich habe auch so ein Vogelhaus bekommen wie Froschi und werde es aufhängen, wenn ich den richtigen Baum dafür gefunden habe. 

 

 

AZZURRO,  mein Junge, pass auf dich auf! 

 

 

Und halte immer zu deiner guten Freundin Qualli! 

 

 

Auf wiedersehen, meine herzallerliebste Meggie! 

Komm mich im Wald mal besuchen!

 

TONI: "Ich hab dir dein Glöckchen ans Geweih gehangen. So hören wir dich immer, wenn du in der Nähe bist. Das ist dann wieder wie Weihnachten!"

 

 

KuTi-Gemeinschaft: "Mach's gut, Onkel Branco und komm gut heim! Danke für alles!! - Kannst du bitte noch einmal ganz laut für uns röhren? " 

 

Na klar, das mache ich doch gerne! Grüßt mir euren SCHNUCKI und euren ISIDOR!

Roooooooooooooooooooaaaaaaaaar! 

Bis bald im Wald, meine Süßen!       

 

 

Euer Onkel BRANCO 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HANNO, GUNDI und ELLI, 05. Januar 2021

 

Hallo Kinder!

Morgen ist der Tag der heiligen drei Könige. Vielleicht wisst ihr, was man sich über sie erzählt. Vor 2020 Jahren sind sie dem Weihnachtsstern zur Krippe hin gefolgt. Dafür waren sie wochenlang unterwegs. Sie haben aber durchgehalten und dem Weihnachtsbaby Gold, Weihrauch und Myrrhe vorbeigebracht. Diese Dinge galten damals als sehr, sehr wertvoll.

 

Wir drei haben uns entschieden, die drei Könige zu spielen. Panzerottis Schokobaby soll auch etwas von uns bekommen. Gold braucht unser Baby aber nicht.  Für uns ist etwas anderes wichtig.

 

Die heilige Königin Elli hat dem Kind eine kleine Mütze gebracht. Die hat unsere Meggie gestrickt.

 

Der heilige König Hanno hat ihm einen schönen roten Schlafsack besorgt. 

 

Da kommt Panzerotti. Wollt ihr wissen, was er sucht?

Na, natürlich das Geschenk der Königin Gundi! Aber das gibt es erst morgen, Panzerotti. So lange müssen wir alle noch warten, Kinder - auch ihr!

 

 

Bis morgen! 

 

Euer HANNO, eure ELLI und eure GUNDI 

 

 

 

 

 

 

 

 

GUNDI, ELLI,  PANZEROTTI und HANNO

06. Januar 2021

 

Hallo Kinder!

 

GUNDI:

"Habt ihr mein Geschenk für das Weihnachtsbaby schon entdeckt? ...

 

 

Richtig, das kleine Fläschchen mit dem Milchbrei! Den habe ich heute von meinem Frühstück abgezwackt und abgefüllt. Er ist noch schön warm!

Nun kann Panzerotti seinem Baby das Fläschchen geben."

 

 

 

PANZEROTTI: "Mein Kind ist satt geworden und hat schon ein Pupserchen gemacht!" 

 

 

HANNO: "Dann lasst uns jetzt singen: Stern über Bethlehem, nun bleibst du stehn und lässt uns alle das Wunder hier sehn ... 🎶🎵

 

Singt doch mit, Kinder!  Wir wollen euch hören!"🎵

 

Euere ELLI,  eure GUNDI,  euer HANNO und euer PANZEROTTI 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PANZEROTTI, 06. Januar 2021

 

... jetzt ist es wieder still, und du bekommst deine schönen, warmen Sachen. Schlaf gut, mein Kleines. 

 

Tschüss Kinder!         Euer PANZEROTTI 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PAULA, 07. Januar 2021

 

Hallo Kinder!

Seht mal, meine Flitze-Kutsche ist auch ein prima Kinderwagen! Panzerotti meinte, wir könnten sie ja auch langsam schieben. Dann kriegt das Weihnachtsbaby etwas Neues zu sehen, und ihm wird nicht so langweilig.

 

 

 

 

Wir können schön zu zweit lenken. 

 

 

Panzerotti kann auch oben nach dem Kleinen sehen, während  ich den Wagen schiebe. 

 

 

Hinten gibt es ein Fach für Tücher und Windeln. 

 

 

Das Kind schläft tief und fest, wenn die Kutsche knarrt und rattert.  - Komm runter Panzerotti! Legen wir einen Zahn an Tempo zu  - natürlich nur einen kleinen!

 

 

Tschüss Kinder! 

 

Eure PAULA 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TONI,  08. Januar  2021

 

Guten Abend Kinder!

 

Heute gehe ich mit Mama Nicole spazieren. Sie nimmt mich in ihrer Jackentasche mit. Das freut mich riesig, weil ich dann immer wieder herausflattern kann! Ich liebe die strahlenden Lichterketten ja so sehr! So lange sie noch hängen, fliege ich von Weihnachtshecke zu Weihnachtsbaum und fühle mich wie ein Engel! Los geht's!

 

Huiiii ...

 

 

... und huiiiiii ...

 

 

... und huiiiii ...

 

 

 ... huihuiiiii...

 

 

 ... und huihuihuiiiii !

 

 

Der ist aber schön! Und ich bekomme einen Ehrenplatz zwischen Stern und Kerze! Vielen Dank für diese Freude,  liebe Bocholter Nachbarn! Ich wünsche euch ein gesundes, unbeschwertes Jahr 2021! 

 

So, nun gibt es Abendessen mit Papa ROCCO und Mama HILDE.

 

Tschüss Kinder!      Euer Toni  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FROSCHI,  09. Januar 2021

 

Hallo Kinder!

Heute bin ich mit Mama Nicole in der Schule und spiele Schulsekretär. Es macht mich sehr stolz, dass ich Mama Nicole bei der Arbeit helfen darf! 

 

 

Arbeitsblätter zu kopieren ist gar nicht so schwer. Ich bin schon ein echter High-Tech-Profi!

 

 

Den Locher zu bedienen ist genauso anstrengend und spaßig wie zu turnen. 

 

 

Wegen Corona achte ich darauf, richtig zu lüften. 

 

 

Dabei genieße ich den Ausblick über die weite, grüne Wiese. 

 

 

Wenn Mama Nicole eine Pause macht, koche ich ihr und ihren Kolleginnen einen leckeren Kaffee!

 

 

In der Schul-Bücherei schaukele ich auf dem großen Baldachin! Huijui!

 

 

Aber die bunten Bücher machen mich auch neugierig! Es sind noch viel mehr, als in unserer KuTi-Bücherei!

 

 

Am tollsten aber sind die Spiele! Es muss sehr lustig sein, wenn die vielen Kinder hier zusammen spielen! Was meint ihr? Ich kann sehr gut nachfühlen, dass ihr eure Schule vermisst. Wie schlimm wäre es für mich, wenn ich meine lieben KuTis nicht sehen dürfte und niemanden zum Lernen oder Spielen hätte!

 

 

Mama Nicole ist sehr dankbar für meine Hilfe! Und die Kolleginnen sind total nett! Sie finden meinen Kaffee super und haben gesagt, ich darf so viiiiele Bonbons essen, wie ich will!  Mmmmhh njami!

 

Tschüss Kinder!       Euer FROSCHI 

 

HEULIA, 10. Januar 2021

 

Huhuuuuuuh, Kinder!

Ich hoffe, es geht euch und euren Familien gut! All die winzigen Corona-Viren habe ich gebeten, einen großen Bogen um euch zu machen! Aber ihr wisst ja, sie sind anders als wir und haben keine Ohren, kein Herz und kein Hirn.

Deswegen müsst ihr euch leider weiterhin gut schützen. 

- Aber was sage ich? Ihr wisst ja selbst schon so viel darüber!

 

Der Schulunterricht beginnt nun für alle Kinder zunächst einmal zu Hause. Wir KuTis machen deswegen ein paar Tage Pause. 

Im Namen der ganzen KuTi-Gemeinschaft wünsche ich euch einen guten Start!

 

Nehmt Rücksicht aufeinander und haltet zusammen! Gönnt euch was Gutes, wenn es nicht mehr geht! Macht eine Pause, geht spazieren, auch bei Regen. Das Wasser aus dem Himmel ist gesunder als Stress zu Hause!

 

 

 

Eure HEULIA 💚💛💜💖💙

 

 

 

 

 

 

 

FROSCHI,  11. Januar 2021

 

Hallo Kinder, zum Schulbeginn möchte ich kurz auch etwas sagen.

Ich habe einen neuen Job, ha! Einige von euch haben es in ihren Padlets schon gemerkt: 

Ich helfe ab und zu beim Distanzlernen, also beim Homeschooling ... ähm ... beim Zu-Hause-Unterricht. Mama Nicole hat mich darum gebeten. Juhuuh, was könnte mir Besseres passieren?!

 

Wir sehen uns! Bis bald!      Euer FROSCHI 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meggie,  13. Januar 2020

 

Hallo Kinder!

 

Obwohl wir auch noch Unterricht bei HEULIA haben, sollen wir digitales Lernen üben. Das ist Lernen am Computer, am Smartphone oder mit dem Tablet. Es ist wichtig, für später, hat Mama Nicole gesagt. 

Puh, das Home-Schooling ist ganz schön anstrengend! Diese vielen neuen Infos! Ständig sitze ich am Tablet oder am Handy, schaue auf unser Klassen-Padlet oder mache eine Video-Konferenz.

Jetzt muss ich auch noch üben, meine eigene Email zu benutzen. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal so schnell so viel Neues auf einmal lerne!

Ich glaube, bald werden meine Augen viereckig! Sagt mir bescheid, wenn es soweit ist!

 

Heute morgen habe ich mich mit Hanno und Layka um das Handy gestritten, weil wir gleichzeitig damit arbeiten wollten. Das war ein Riesen-Geplärre! Vor allem, als Layka mit ihrem Wolfsgeheule begann! Gerade haben wir uns zum Glück wieder vertragen und uns geeinigt, wer das Handy wann benutzen darf. Mama Nicole sagt, solche Streitereien sind normal, und wir kriegen das mit etwas Geduld schon hin. Aber es wäre wirklich leichter, wenn wir ein Handy mehr hätten!

 

So, gleich habe ich einen wichtigen Online-Termin!

 

Tschühüss!      Eure Meggie 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HANNO und LAYKA, 14. Januar 2021

 

Hallo Kinder!

 

Wir kommen gerade aus dem Wald. Dort sind wir herumgeflitzt wie mit Düsenantrieb! Das ist auch wichtig, wenn man so viel sitzt und arbeitet! 

Am Wildgehege haben wir eine Pause gemacht und uns mit ein paar freundlichen Ziegen unterhalten. - Sie haben kaum gemeckert!

 

 

 

Unser Freund Mjölki aus Rhede war auch da, wollte aber nicht ins Bild!

 

Wir sollen euch ganz lieb von ihm grüßen!

 

 

Tschühüss!    Euer HANNO und eure LAYKA 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inklusion (all) inclusive  - Azzurro will auch aus der Weihnachtstasse trinken.

AZZURRO,  15. Januar 2021

 

Hallo Kinder!

 

Wenn es so kalt draußen ist, trinke ich sehr gerne eine Tasse heißen Kinder-Kaffee aus Getreide. So was kannte ich in Italien gar nicht. 

Unbedingt will ich noch diese tolle Weihnachts-Tasse ausprobieren, bevor die Weihnachts-Sachen im Keller verschwinden. Ich schaffe es inzwischen, dass die Tasse nicht umkippt, wenn ich darauf sitze.  Doch ich komme einfach nicht an den Kaffee heran.

 

Nun versuche ich zu trinken wie die anderen. Beim Kippen fällt mir die Tasse aber immer wieder um. Hmm!

 

 

Da muss ich wohl erstmal wieder auf meine gute alte Suppen-Tasse zurückgreifen. Schade! 

 

 

So ist es natürlich leichter für mich.

Früher habe ich immer aus einem Suppenteller getrunken - oder besser gesagt in, ja in einem Suppenteller. Dann mussten wir zu viele Tischdecken waschen, weil ich nach dem Trinken mit braunen Kaffee-Füßen über den Tisch gekrabbelt bin!

 

Aber halt, eine Idee habe ich noch! Ich schreibe Makkaroni auf unsere Einkaufsliste. Das sind Röhren-Nudeln. Die könnte ich als Strohhalm benutzen und versuchen, damit aus der schönen Tasse zu trinken! Plastik-Strohhalme kommen natürlich nicht in Frage. Ich liebe doch meine Heimat, das Meer! Aber ich mag es gar nicht, wenn Plastik darin schwimmt. Igitt - so etwas brauche ich nicht!

 

 

 

 

Merkt euch: Es gibt für alles einen Weg - meist sogar mehrere! Ihr müsst nur Ideen haben!

 

Macht's gut!      Euer AZZURRO 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LAYKA, 16. Januar 2021

 

Hallo Kinder, ich bin's,  eure Layka.

Mama Nicole hat sich heute morgen ganz schön erschrocken, weil sie dachte, ich falle von hoch oben vom Balkon.

Ich mag die Schule so und vermisse sie. Und auch euch Kinder auf dem Schulhof vermisse ich. Deswegen bin ich bei Oma auf das Geländer geklettert und habe mich hindurchgezwängt, um auf den Schulhof zu schauen. Mama Nicole ist ganz schnell gekommen und hat mich festgehalten. 

 

 

 

Alles ist anders. Alles ist so still und gähnend leer ohne euch!

 

 

Deswegen heule ich jetzt erstmal kräftig vom Balkon herunter:

 

Auuuuuuuuuuuuuuuuuh! Auuuuuuuuuuuuuh!

 

Na, haben das auch alle in 5000 Meter Umkreis gehört? Ich hoffe es! Es sollte nämlich heißen:

 

Ich, Layka, denke an euch.

 

Und wenn ich mich ganz gut erinnere, höre ich euch jetzt auch schreien! 

Macht's gut.     Eure Layka ... auuuuuuuuuuuh!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layka, 19. Januar 2021

 

Guten Tag Kinder!

Ich bin heute in den Bocholter Schwanenteich gesprungen ... ähm ... gefallen. Leider ... ähm ... bin ich dabei ganz dreckig geworden. 

Deswegen habe ich jetzt eine Wellness-Behandlung, also eine Wohlfühl-Behandlung. Ich werde so richtig verwöhnt!

Mama Nicole schäumt mich mit Shampoo ein - übrigens ganz ohne Plastik, denn Shampoo gibt es auch in Form von Seifen-Stückchen. Das ist umweltfreundlich! Und die Haarseife duftet genauso lecker, wie ein normales Shampoo aus der Flasche!

 

 

 

 

Eingeschäumt zu werden ist eine angenehme Massage. Dabei entspanne ich mich sehr gut.

Manchmal summt Mama Nicole dazu ein kleines Liedchen. Dann heule ich ganz leise mit. Das ist wunderbar!

 

 

Nach dem Abduschen spielen wir Mumie. Dann werde ich in ein warmes Handtuch gewickelt. Es hat an der Heizung gehangen. 

Während das Wasser aus meinem Fell heraus ins Handtuch zieht, liest Mama Nicole mir eine Geschichte vor. 

 

 

 

Danach wird mein schönes, dickes, weiches Husky-Fell vorsichtig gekämmt.

 

 

Fertig, Kinder!

Und jetzt bin ich fit wie ein niegel-nagel-neuer Turnschuh! Am liebsten würde ich sofort ein paar Runden durch den Schwanenteich tauchen. Was würde Mama Nicole wohl dazu sagen, Kinder? - Richtig, begeistert wäre sie nicht!

Aber ich weiß natürlich etwas anderes Tolles: Hanno wartet schon auf mich! Wir flitzen jetzt hinauf auf den Dachboden und spielen! Hanno hat die Kegelbahn aufgebaut und Knabbermöhrchen besorgt! Jipijeh!

 

Tschühüss!           Eure Layka

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gundi, 20. Januar 2021

 

Hallo Kinder! 

Heute morgen habe ich zusammen mit den Schulkindern am Distanzlernen teilgenommen und meine erste Videokonferenz mitgemacht. Ich war live auf Sendung, und es war spitze! Die Kinder waren überhaupt nicht sauer, dass ich ein bisschen verschlafen habe.

Schaut euch meinen Auftritt einfach selbst an.

 

📽 

Gundis erste Videokonferenz:

Bis bald!           Eure Gundi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rocco und Hilde, 22. Januar 2021

 

Hallo Kinder!

 

Wie geht es euch? Ihr seid ja die ganze Zeit zu Hause! Wir hoffen, es fällt euch nicht zu sehr auf die Nerven!

Sicher habt ihr gemerkt, dass wir KuTis euch jetzt auch beim Schulunterricht helfen. Froschi, Gundi, Layka und Heulia waren schon richtig fleißig in euren Padlets unterwegs! 

 

Wir beide wollen nun auch unseren Beitrag leisten. Natürlich müssen wir auch kochen, putzen, den Hof versorgen und auf Toni und die anderen Kleinen aufpassen. Da bleibt nicht immer ganz so viel Zeit. Ihr kennt das ja von euren Eltern. Ihr wisst schon genau, wie schwierig es ist, wenn man mehrere Dinge gleichzeitig tun muss - besonders, wenn eure Eltern noch im Home-Office sind. Home-Office heißt  Zu-Hause-Büro  oder Zu-Hause-Beruf  oder Heimarbeit. Das Leben ist manchmal ein wahres Multitasking: Es stellt uns viele Aufgaben zur gleichen Zeit! 

 

Wir haben es trotzdem geschafft, ein Foto für Mathematik im 1. und 2. Schuljahr zu schießen. Seht es euch an:

 

 

 

Die Erdnuss ist kleiner als die Mandarine.

Und:

Die Mandarine ist größer als die Mandel.

 

 

Stimmt doch oder?

Lest das Gleiche im Bild unten auf dem gelben Pfeil:

 

 

Der gelbe Pfeil ist wichtig. Habt ihr auch wirklich darauf geachtet? Nein? Dann lest noch einmal genau nach, was über dem Pfeil steht!

 

Und nun das Gleiche mit Zahlen:

 

Zwölf ist kleiner als zwanzig.

Und:

Zwanzig ist größer als vierzehn.

 

 

 

Wir hoffen, ihr habt es verstanden und könnt euch jetzt die Bedeutung der beiden Zeichen aus der Mathematik ein für allemal merken!

Denn wir wollen natürlich eine Hilfe sein für euer Lernen zu Hause.

Ganz liebe Grüße!                 Euer Rocco und eure Hilde.

 

 

 

 

P. S.:  Unser Toni will euch auch noch etwas sagen:

 

 

Kuckuck Kinder! 

Es ist noch etwas früh.  Ich genieße noch die Ruhe in meiner Weihnachtsbettwäsche. Mami und Papi haben sie mir noch einmal wieder aufgezogen. Aber bald wird sie gewechselt und kommt in den Keller zu den anderen Weihnachtssachen. Da bleib ich lieber noch ein bisschen länger liegen! Multitasking muss auch mal warten. Vergesst eure Pausen nicht und bleibt gesund!

 

Macht's gut!    Euer Toni! 

 

Gundi, 23. Januar 2021

 

Hallo Kinder!

 

Heute gucke ich mit den anderen meine erste Videokonferenz von vorgestern an. Wir spielen nämlich Deutschland sucht das Super-KuTi. Meine Jury ist ganz begeistert und hat gesagt: Super, Gundi! Nun gibt sie mir ein paar Tipps, was ich verbessern kann. Azzurro meint, ich sollte ein paar Malaufgaben mehr stellen. Paula sagt, ich hätte sie unbedingt grüßen sollen.

Elli und Toni finden es gut, dass ich die Kinder so schön für das richtige Ergebnis gelobt habe. Qualli bewundert meinen Mut. Sie hätte sich nicht getraut, gleich in der ersten Konferenz so viel zu reden. Ich selbst habe mir vorgenommen, den Anfang nicht mehr zu verschlafen.

Ganz toll war es für mich, euch auf meinem Bildschirm zu sehen, Kinder! Aber am allerliebsten hätte ich euch direkt auf meiner Wiese auf ein Glas frische Milch getroffen. Das fände ich mega! 

 

Bis bald!    Eure Gundi

 

 

 

Paula, 24. Januar 2021

 

Hallo Kinder,

ich bin's mal wieder, eure Paula! Ich erzähle euch etwas, was Mama Nicole und unsere KuTi-Oma heute besprochen haben. Hört gut zu und sagt mir, ob ich es richtig wiedergegeben habe! Aber aufgepasst, die Sache ist wirklich sehr schwierig!

 

Heute war ich bei der KuTi-Oma!

Sie hat einen ganz langen Brief bekommen von ihrem Freund Robert, dem Koch, aus seinem Institut.

Er hat geschrieben, dass wegen Corona bald Kai, der Zwicker, kommt und alle Leute über 80 zum Eisessen einlädt.

 

Die Oma muss dafür einen Langnese-Bogen ausfüllen, welches Eis sie gut verträgt oder lecker findet. Ab Montag, dem 25. Januar, also morgen, kann es dann losgehen.

Omi macht zuerst einen Termin. Dann fährt sie mit dem Rad von Bocholt bis Velen und lässt sich dort gegen Corona zwicken. Hinterher gibt es den Nachtisch.

Die Omi findet es schön, von Robert, dem Koch, eingeladen zu sein, aber es ist ihr wirklich zu weit mit dem Fahrrad.

 

Nun überlegen wir schon, ob wir mit 80 KuTis nach Velen fahren und gemeinsam ein Eis essen gehen. Schließlich sind wir zusammen auch alt genug. Da wird sich der Koch bestimmt freuen!

 

Was meint ihr, Kinder: Stimmt das, oder stimmt das nicht?

 

Richtig, ich habe wirklich so Einiges durcheinander gebracht. Wenn ihr das nicht verstanden habt, liegt es also nicht an euch. Aber vielleicht wollt ihr wissen, worum es wirklich geht.

 

Was ist das Robert-Koch-Institut?

Wer  bei uns im Kreis Borken ist Kai Zwicker?

Warum werden unsere Omis und Opas gezwickt oder gepiekst?

Wie kommen sie nach Velen?

Kennt ihr den Unterschied zwischen Langnese und Anamnese? Was ist ein Anamnese-Bogen? Warum muss man ihn vor der Impfung ausfüllen?

Müssen wir KuTis geimpft werden?

Gibt es als Nachtisch nach der Impfung ein Eis?

 

Fragt eure Eltern, sie sollten es euch erklären!

 

Tschühüss!     Eure Paula

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hanno, 25. Januar 2021

 

Guten Morgen,  Kinder!

Herrlich, die Welt war weiß als ich heute früh meine Augen aufschlug. Da musste ich einfach gleich hinaus und  eine große Runde über die Felder sausen! Jetzt bin ich ein richtiger Schneehase!

Wie findet ihr meine selbstgemachte Maskenmütze? Damit schütze ich meine langen Löffel. Ihr müsst wissen, die Kälte zieht schnell dort hinein, und ich bekomme schon mal leicht Ohrenweh.

Gleich ist unser KuTi-Frühstück fertig. Aber vorher baue ich im Hof noch einen Schneemann.

 

 

Ein dicker Schneeball unten, zwei kleinere obendrauf - er nimmt schon Form an, mein weißer Freund! Jetzt fehlen noch Augen und Mund.  Die Nase forme ich aus Schnee. Meine Möhrchen esse ich lieber zum Frühstück!

Vielleicht noch eine Mütze aus weichem Moos? - Prima!

 

 

Als Besen schnell noch einen Halm aus dem Beet.

Natürlich darf ein Freundschaftsfoto für unsere Pinnwand auf dem Dachboden nicht fehlen. Seht ihr, wie lässig er lächelt, der weiße Kerl?

 

 

Und jetzt muss ich in die Küche zu den Anderen. In der Kälte einen Schneemann zu bauen macht hungrig, njammi!

 

 

Tschühüss Kinder!   Euer Hanno

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Paula, 26. Januar 2021

 

Hallo Kinder!

Panzerotti leiht mir gerade seinen Besen. Das freut mich sehr! Ich möchte damit nämlich meinen lieben Odilo verwöhnen! Auch Krokodile brauchen Streicheleinheiten. Und für eine kleine Ente wie mich ist so ein schöner Besen eine tolle Hilfe dafür.

Natürlich, Panzerotti, ich passe gut auf dein wertvolles Stück auf und mache damit auch nichts anderes, als Odilo den Rücken zu bürsten. 

 

Da bist du ja, Odilo. Mach es dir gemütlich, mein Mausezahn! 

 

 

Zuerst mal den grünen Kamm auf deinem Rücken. Von oben nach unten. Das ist gut für die Durchblutung. 

Und dann geht es weiter. Keine Sorge Odilo, ich werde garantiert kein Fleckchen vergessen. Sag mir bitte sofort, wenn ich zu feste scheuere!

 

 

 

Na wer sagt's denn, er schnurrt wie ein Löwenbaby.

Ich bin stolz, dass ich auch etwas für dich tun kann, mein großer, treuer  Beschützer!

 

 

Tschühüss Kinder!      Eure Paula 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hanno und Froschi, 28. 01. 2021

 

Hallo Kinder!

Wir beide sind jetzt Mathelehrer! Für unsere Video-Stunden entwerfen und basteln wir Material. Damit machen wir Bilder, die euch im Unterricht helfen sollen, die Sache zu verstehen. Dabei arbeiten wir richtig gut im Team zusammen! 

Während Hanno zeichnet, schneide ich. Wenn er fotografiert, kopiere ich. Gemeinsam überlegen wir, wie die Bilder für euch aussehen sollen und welche Aufgaben wir euch zeigen. Schön, dass ihr heute morgen in unserem Video-Treff am Bildschirm so gut hingeschaut und mitgemacht habt. Ihr habt super abgeliefert!

Sagt uns, wenn ihr etwas nicht kapiert! Dann geben wir unser Bestes, um euch zu helfen! Wir rocken das!

 

Macht's gut!      Euer Hanno und euer Froschi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eure KuTi-Kids, 29. Januar 2021

 

Hallo Kinder!

Wir müssen euch unbedingt mal etwas sagen! Wir finden es ganz toll, was eure Familien zur Zeit leisten! Es ist wirklich eine ganze Menge! Hut ab!

 

Wir wissen, dass viele von Euch neue Computer, Tablets und Drucker gekauft haben, damit ihr besser arbeiten und im Video-Unterricht mitmachen könnt.

 

Froschi

Einige von euch haben sogar ein Headset mit Mikrofon und sehen aus wie Piloten! Guten Flug!

 

Azzurro

 

Das Arbeiten mit diesen Geräten ist toll und macht Spaß. Aber die Sachen müssen auch erstmal bezahlt werden. 

Zum Glück verdienen meine Eltern gutes Geld mit ihrer Arbeit und können alles kaufen. Sie schicken mir bald ein eigenes Tablet mit Headset.

Aber leider haben sie genau deswegen keine Zeit und sind gar nicht zu Hause. Deswegen bin ich ja hier auf dem KuTihof. Wenn sie Urlaub machen, will ich nach Italien fliegen und sie zu Hause sehen. Ich habe sie schon sooo lange nicht mehr gedrückt! Jeden Morgen,  wenn ich aufwache, träume ich, dass Mama oder Papa mich weckt. 

Ich bin so froh, dass Heulia jeden Abend eine Geschichte zur guten Nacht für uns liest. Mit schönen Gedanken und Bildern im Kopf schlafe ich viel besser ein!

 

 

 

Toni

Nach Italien kannst du aber nur, wenn die Grenzen und die Flughäfen offen sind.  Das ist in Corona-Zeiten nicht immer so. Armer Azzurro! Aber immerhin kannst du Mama und Papa auf der ganzen Welt am Bildschirm treffen, das ist besser als gar nicht. 

 

Gundi

Willis Mama hatte eine Milchbar. Die war ihr ganzer Stolz. Jeden Morgen ging sie fröhlich zur Arbeit und freute sich über ihre netten Gäste. Viele kamen zu Willis Mama und haben ihre Shakes, Milchkaffees, Eiscreme und Puddings genossen. Leider musste sie die Bar vor einer Woche für immer schließen, weil die Gäste wegen Corona ausgeblieben sind. 

Jetzt verdient sie mit der Bar kein Geld mehr. Deswegen weiß sie noch nicht, wie sie die ganzen teuren Geräte für das Homeschooling bezahlen soll. Willi bleibt oft bei uns, um digitales Lernen zu üben. Er macht das gut und hat mich in meiner Sendung vor ein paar Tagen live am Bildschirm gesehen!

 

 

 

Willi

 

Meine Mama muss jetzt ihre Arbeit ganz neu organisieren.

Sie schließt sich vielleicht mit ein paar anderen Kühen zusammen und liefert ihre Milch an Supermärkte. Das macht nicht soviel Spaß,  bringt aber dann wieder Geld ins Haus. Wenn ihr noch alleinstehende Kühe kennt, die mitmachen wollen, dann sagt ihnen, sie sollen sich bei uns KuTis melden!

Azzurro, vielleicht finden deine Eltern ja auch eine neue Arbeit. Am besten in Deutschland. Dann könnten wir uns alle immer wieder sehen!

 

 

Hier in unserer KuTi-Gemeinschaft klappt es super. Aber Corona hält uns ganz schön auf Trapp!

Haltet die Ohren steif, Kinder, und grüßt eure Eltern!

 

 

 

 

 

 

Tschühüss Kinder!    Eure KuTi-Kids

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hilde und Rocco,  30. Januar 2021

 

Hallo Kinder!

Auch wir ziehen den Hut - vor euch, vor euren Eltern, vor unseren fleißigen KuTi-Kindern und vor uns selbst. Die Franzosen sagen dazu "Chapeau!" (Schapoooh!)

 

Macht's gut!     Eure Hilde und euer Rocco

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elli, Frieda, Toni, Gundi und Willi

31. Januar 2021

 

Guten Morgen Kinder! 

Wir haben gerade für Mama Nicole ein Sonntagsfrühstück zubereitet. Dazu hatten wir einfach mal große Lust! Unsere Brötchen sind ofenfrisch und das Ei hat Hilde heute früh persönlich gelegt! In der Marmelade sind übrigens die superreifen Erdbeeren von unserem Feld. Frieda hat den Kaffee ganz alleine gekocht und Willi die Möhre mit einem Sparschäler geschält. Zum Nachtisch gibt es gleich Früchtequark.

 

Jetzt brauchen wir nur noch jemanden, der nach dem Frühstück die Küche putzt. Da sieht es nämlich aus wie im Stall bei den Schweinchen! Deswegen ist unsere Küche für die nächsten beiden Stunden gesperrt.

 

 

 

Guten Appetit,  Mama Nicole!    Tschüss Kinder!

 

Elli, Frieda, Toni, Willi und Gundi